Fleischerei Müller in Dresden

"Ideen brauchen Raum!"

Die Fleischerei Müller in Dresden benötigte dringend mehr Platz, um ihre Produktkreationen den Kunden bestmöglich präsentieren zu können. “Tradition trifft auf Moderne” heißt das Motto für den Laden.

Theke als Herzstück

Der Herzstück des Ladens sollte natürlich die Theke sei. Die Ware sollte optimal und mit viel Platz präsentiert werden. Und die Theke an sich leicht zu reinigen und hochwertig in der Verarbeitung. So die Vorgaben.

Da der Fleischer Müller nicht nur Fleisch und Wurst im Sortiment hat, war ein Snack-Counter ideal, um beispielsweise Käse auf zwei Ebenen oder frischen Fisch auf Eis zu präsentieren.

Knackerwand als Blickfang

Auch steht der Kunde nun vor der so genannten “Knackerwand”, einer Stellage mit neun Etagen für die verschiedenen Sorten der Fleischerei. Ein wahrer Blickfang und eine aufgeräumte Art, um ein breites Sortiment zu zeigen.

Edle Steakcuts im Reifeschrank

Auch der große Fleischschauschrank ist ein Highlight im Laden. Die edlen Steakcuts, die der Fleischer aus aller Welt kommen lässt, lassen sich nicht besser ins rechte Licht setzen. So wird dem Kunden verdeutlicht: “Wir sind der Spezialist für hochwertiges Fleisch. Wir haben das Know-How für Veredelung, ausgefallene Cuts wie Flat Iron oder Hanging Tender.”

Modernes Infotainment

Statt des alten Fernsehers, der noch ältere DVDs abspielte, werden die Kunden nun von zwei Bildschirmen aus über verschiedenste Themen informiert. Zum Beispiel auch über die gesamte Bau- und Umbauphase.

Edles Anthrazit als Farbgeber

Das neue Deckenlicht, das man mit einem Klick farblich verändern könne, sorgt für eine besondere Atmosphäre. Und auch die in sich gewölbten Fließen in Anthrazit bilden einen wunderbaren Kontrast zur weißen Decke und rücken die Ware in den Fokus.

Motto “Tradition trifft Moderne”

Neben zahlreichen Elementen aus Edelstahl ist auch der große Präsentationsschrank im Laden ein Blickfang für die Kunden. Er ist nicht sehr tief, aber erfüllt seinen Zweck, die Produkte der Fleischerei optimal zu präsentieren. Eine Nostalgiewand mit alten Fotos sowie eine alte handbetriebene italienische Aufschnittmaschine machen das Konzept rund. Denn Moderne trifft hier auf Tradition. So wie gewollt.